Dienstag, 1. Dezember 2009

1. Türchen 
 

Entspannt kuschelte Zimt sich in seinen gemütlichen Sessel und betrachtete die immer dichter fallenden Schneeflocken vor seiner Bärenhöhle. Er genoss das Geräusch des prasselnden Kaminfeuers, den würzigen Duft der getrockneten Kräuter und seine gesamte behagliche Höhle. Wie schön hatte er es doch! Still freute er sich wieder auf den einsetzenden Winter und ganz besonders natürlich auf den bevorstehenden Advent. Diese Zeit war für ihn einfach die schönste im ganzen Jahr! In den letzten Tagen hatte er damit begonnen, seine Höhle weihnachtlich zu dekorieren, statt sich zum Winterschlaf einzukuscheln. Das muss bis nach den Weihnachtstagen warten. Die Adventszeit zu verschlafen, könnte er sich beim besten Willen nicht vorstellen! Den ganzen Sommer über hatte Zimt sich einen Extravorrat an Waldhonig angelegt und mit großem Eifer weihnachtliche Sorten kreiert: einem Topf wurden Zimtstangen zugefügt, ein anderer bekam eine gute Portion Sternanis beigemischt und sogar mit Kardamom hatte er experimentiert. Nun musste er nur noch einen Brennholzvorrat neben seiner Bärenhöhle anlegen. Es wurde wirklich höchste Zeit. Eigentlich sollte das schon vor dem ersten Schnee erledigt sein. Mit einem letzten wehmütigen Blick auf seinen schönen, gemütlichen Sessel tapste Zimt also Richtung Höhlenausgang. Im Vorbeigehen griff er nach den warmen Handschuhen, schlang sich den dicken Schal um den Hals und trat in die kalte Winterluft und die inzwischen wilde Flockenpracht hinaus.

Was Zimt beim Brennholzsammeln im Wald erlebt erfahrt Ihr morgen. 

Kommentare:

  1. na da bin ich mal gespannt, wie die Geschichte weiter geht. Ein sehr schöne Idee, quasi ein Aventskalender.
    vielen Dank, Seastars

    AntwortenLöschen
  2. Sehr, sehr schöne Idee! Jetzt freue ich mich jeden Tag darauf, wie die Geschichte wohl weiter geht...;O)

    Liebe Grüße vom Sockenringel
    PS: Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.