Donnerstag, 3. Dezember 2009

3. Türchen


Gedankenverloren rieb Zimt sich die kleine Beule zwischen den Ohren. "Sachen gibt's...", dachte er und schmunzelte ein bisschen in sich hinein. Er freute sich darüber, dass die Tiere in seinem Wald sich so gut verstanden und bedauerte plötzlich sehr, dass er im Winter, wie immer, ziemlich alleine sein würde. Auch wenn Advent war, fühlte er sich ein bisschen einsam.

...Oder gerade WEIL Advent war? Der Gedanke schlich sich leise aber beharrlich in sein Bärenherz und ließ es für einen Moment schwer werden...
Er würde die Gesellschaft der anderen vermissen, die sich in unterirdische Höhlen, gemütliche Kobel und warme Nesthöhlen zurückgezogen hatten, um sich erst von den warmen Sonnenstrahlen des nächsten Frühlings wieder zurück ans Tageslicht locken zu lassen . Hach...!
Energisch schob Zimt diese etwas trüben Gedanken beiseite. Es gab noch viel zu tun und da blieb keine Zeit für Grübeleien! Er reckte das Kinn in die Höhe und setzte entschlossen seinen Weg zur Lichtung mit den umgewehten Bäumen fort.

Morgen erfahrt Ihr, was Zimt aufregendes erlebt, 
kurz bevor er die Lichtung erreicht.

Kommentare:

  1. Trifft er morgen Sternchen???
    Ich bin doch schon so gespannt ;O)!
    Liebe Grüße
    Sockenringel

    AntwortenLöschen
  2. Na, da ist aber jemand seeeeehr neugierig... tztztz! Lass Dich doch mal üBÄRraschen, was morgen passiert... ;-)))

    Viele liebe Brummbärengrüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch neugierig....
    Einen wunderbärlichen Tag auch
    Liebe Grüsse von Patricia

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.