Sonntag, 13. Dezember 2009

13. Türchen



Na danke, dachte Zimt bei sich – das wird ein hartes Stückchen Arbeit! Wenn er alleine schon die Aktion des gestrigen Nachmittags dachte, und wie viel Mühe er damit hatte, das dringend nötige Holz zusammenzusammeln und dann nach Hause zu tragen – viel Gemeinschaftssinn hatte Sternchen da nicht bewiesen. Ganz im Gegenteil.
In diesen Gedanken wurde Zimt von einem energischen Rascheln unterbrochen. Was war denn das? Seine Manteltasche bewegte sich und plötzlich streckte die kleine Schnecke ihre Fühler aus dem Taschenfutter und blinzelte verschlafen in die inzwischen wintersonnendurchflutete Bärenhöhle. Nachdem die kleine Schnecke sich an einem großen Honigtropfen gestärkt hatte wurde beschlossen, noch einmal in den Wald zu gehen, um noch mehr Brennholz zu holen. Der Schneefall hatte eine Pause eingelegt, und die sollte dringend genutzt werden. Zimt wagte kaum zu fragen, aber alleine der Notwendigkeit wegen, die Holzvorräte zu vergrößern, bat er Sternchen um Mithilfe. Schließlich wusste Zimt nur zu gut, dass er mit dem bisschen Brennholz von gestern seine Höhle nicht lange würden heizen können. Es war kaum zu glauben, aber tatsächlich ließ Sternchen sich dazu überreden, mit anzufassen. Die kleine Schnecke wurde also mit etwas Proviant versorgt und wieder in das große Taschentuch gewickelt. Sie sollte nicht wieder mit in die Kälte hinaus müssen, also schob Zimt das Päckchen vorsichtig zwischen die weichen Sofakissen, legte noch ein paar Holzscheite in den Kamin und machte sich mit Sternchen wieder auf den Weg in den Wald.


Wie es weiter geht, erfahrt Ihr, wenn Ihr das 14. Türchen öffnet. ;-)




 Liebe Zimt und Sternchen-Freunde,

heute haben wir schon das zweite Blog-Candy für Euch parat. 
Auch dieses Mal muss wieder ein kniffliges Rätsel gelöst werden. Und hier kommt es:


Ein Bauer steht mit einer Ziege, einem Bären und einem Kohlkopf an einem Fluss, den er überqueren muss. Das Boot ist aber sehr klein und kann nur zwei fassen.
Die Ziege darf aber nicht mit dem Bären alleine bleiben, da der Bär sie fressen würde. Sie darf aber auch nicht mit dem Kohlkopf alleine bleiben, da sie den Kohl verspeisen würde.
Wie kann der Bauer nun alle wohlbehalten über den Fluss bringen?

Wer die Antwort auf unser Rätsel weiß, möge diese bitte bis 18.12.09 – 24:00 Uhr, 
mit dem Betreff „2. Blog-Candy“, 
in den Briefkasten von Zimt und Sternchen werfen.

Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir ein handgefertigtes Lege- und Gedächtnis-Spiel "RememBÄRy" von Tapsi's Bärenbande.

 

Kommentare:

  1. Ohh ich weiß es!! Aber da ich bereits die tolle Bastelpackung gewonnen hab, werd ich diesmal nicht mitmachen.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ach was... nur keine Scheu und ran an den "Speck"!!! ;-)))

    Lieben Brummbärengruß
    Martina

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.